Sobíňov-Sopoty, kostel Navštívení Panny Marie

Gottesdienste



Pravidelné bohoslužby (aktualizováno 19. 9. 2017) (iBohosluzby.cz ):

So
16:30
, celý rok, každý týden, s nedělní platností

Info

Die Geschichte von Sopoty als Wallfahrtsort beginnen im Jahre 1652, als Graf Viktorín von Wollstein die Johanna Terezia geb. Kustosch von Studenec heiratete. Vor der Hochzeit pilgerte Johana Terezia nach Sopoty, wo sie der Kirche eine Kopie des Gnadenbildes der Jungfrau Maria von Passau schenkte. Bald kamen viele Pilger zu dem Gnadenbil, so dass es notwendig wurde, die örtliche spirituelle Verwaltung neu zu organisieren.

1697 wurde Sopoty aus dem fernen Přibyslav in die neu gegründete näherliegende Gemeinde Krucemburk eingelöst.
Zwischen 1749 und 1752 wurde auf Kosten von Ferdinand Dietrichstein eine neue Kirche errichtet und dazu 1761 eine Seelsorgeeinrichtung eingerichtet. Dad eigenständige Pfarrhaus wurde erst 1860 aufgebaut.

Distanz zu dem Objekt

Bahnstation

250 m (Sobíňov)

Bushaltestelle

1 km (Sobíňov)

Geschäft

1 km

Weitere Unterkunft
Ruhen Sie sich bei uns aus!

Weitere Sehenswürdigkeiten
Kommen Sie bei uns vorbei!

Region Böhmisch-Mährische Höhe (Vysočina)

Vysočina ist eine zärtliche, gewellte Landschaft auf dem Grenzgebiet von Böhmen und Mähren und ihre Traditionen reißen Sie durch ihre Natürlichkeit und Verspieltheit hin. Naturverbundene werden die bewaldeten Hügel, die blühenden Wiesen und die unberührten Flussbetten begrüßen, Entdecker werden zum imaginären Dreieck der UNESCO-Denkmäler aufbrechen oder die vergessene Geschichte der Burgen, Schlösser und Ruinen erkunden. Große Erlebnisse warten auch auf Familien mit Kindern. Begeben Sie sich mit uns zum Interessantesten, was die authentische Vysočina zu bieten hat.

Böhmisch-Mährische Höhe (Vysočina)

Noch nicht das Richtige gefunden?
Kein Problem – hier sind einige andere Angebote.

Bewertungen

Gesamtzahl 0 Bewertungen.
Diese Seite wurde noch nicht bewertet. Fügen Sie die erste Bewertung hinzu, um Ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen.