Týnec, poutní kostel Stětí sv. Jana Křtitele - pouť k Panně Marii Pomocnici

Gottesdienste



Pravidelné bohoslužby (aktualizováno 2. 3. 2017) (iBohosluzby.cz ):

Ne
8:00
, celý rok, 1x za 14 dní, lichý týden (tento týden je sudý)
Ne
10:30
, celý rok, 1x za 14 dní, sudý týden (tento týden je sudý)
Út
18:00
, celý rok, každý týden, pro rodiny s dětmi

Info

Die ursprüngliche Kirche der Enthauptung Johannes des Täufers, die in den Weinbergen hinter dem Dorf Týnec stand, wurde abgeschafft, und in der Mitte des Dorfes wurde eine neue Kirche mit demselben Patrozinium erbaut. Die heutige Form der Kirche aus dem Jahr 1792 ist einschiffig und hat einen quadratischen Turm. Der Hauptaltar der Kirche ist mit dem verehrten Bild „Maria Hilf“ geschmückt, das die inbrünstige Maria-Mutterschaft darstellt und mit vergoldeten Kronen geschmückt ist. Der Legende nach wurden hier auf die Fürsprache der Mutter Gottes viele Gebete erhört und viele Kranken geheilt. Die Pilgerprozessionen aus der weiten Gegend, sowie auch aus dem Ausland, kamen zum Wallfahrtsort. Noch heute kommen Pilger, um das Bild Maria Hilf zu ehren.

Distanz zu dem Objekt

Bahnstation

2,6 km (Hrušky)

Bushaltestelle

200 m

Weitere Unterkunft
Ruhen Sie sich bei uns aus!

Weitere Sehenswürdigkeiten
Kommen Sie bei uns vorbei!

Region Südmähren

Ob Sie nun Brünn und Umgebung mit der funktionalistischen Villa Tugendhat, ein Denkmal auf der UNESCO-Liste, den Mährischen Karst mit mehr als eintausend Höhlen, die Weinregion Znaim mit dem Nationalpark Podyjí, den Pálava und die Kulturlandschaft mit der weltweit größten Fläche von Eisgrub-Feldsberg, ebenfalls auf der UNESCO-Liste, oder die Mährische Slowakei mit hinreißenden Folkloretraditionen und den Ritten der Könige wählen, gefallen wird es Ihnen gewiss überall.

Südmähren

Noch nicht das Richtige gefunden?
Kein Problem – hier sind einige andere Angebote.

Bewertungen

Gesamtzahl 0 Bewertungen.
Diese Seite wurde noch nicht bewertet. Fügen Sie die erste Bewertung hinzu, um Ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen.