Mikulov-Svatý kopeček, kaple sv. Šebestiána

Info

Die Kapelle des Heiligen Sebastian stellt bereits von Weitem eine Dominante der südmährischen Stadt Mikulov dar. Die erwähnte Kapelle steht auf dem Gipfel des Heiligen Hügels und gemeinsam mit der Kapelle der Heiligen Rosalia, dem gemauerten Glockenturm, der Kapelle des Gottesgrabes und den Kapellen des Kreuzweges bildet sie einen einzigartigen Komplex an Sakralbauten. Die Kapelle des Heiligen Sebastian wurde als Dank für den Schutz vor der Pestseuche errichtet und steht auf einem Grundriss in Form von einem griechischen Kreuz. Das ursprüngliche Objekt erhielt seine heutige Gestalt durch den Anbau einer Barocksakristei. Der Innenbereich der Kapelle wird vor allem durch den Hauptaltar mit dem Bild des Heiligen Sebastian und den Seitenaltären geschmückt, die wiederum dem Heiligen Rochus und dem Heiligen Karl Borromäus geweiht sind. In der Nähe der Kapelle befindet sich ein prismenförmiger Glockenturm mit einer mächtigen Glocke Die Tradition der Marienwallfahrt begann im Jahre 1865, als die Kapelle des Heiligen Sebastian nach Renovierungsarbeiten erneut eingeweiht wurde und am Tag der Geburt der Jungfrau Maria wurde die Tradition des Kreuzweges auf dem Heiligen Hügel und die Wallfahrt zur Schwarzen Madonna von Loreto nach Mikulov verbunden, die sich ursprünglich in der Kirche der Heiligen Anna befand und nun die Kirche des Heiligen Wenzel verschönert. Die Statue der Madonna von Mikulov aus Zedernholz wird alljährlich von Jungfern bei einem festlichen Umzug auf den Heiligen Hügel unter zahlreicher Teilnahme der Einheimischen und Pilger aus der weiteren Umgebung gebracht. Auf dem beschwerlichen Weg wird ein Höhenunterschied von 110 m überwunden.

Distanz zu dem Objekt

Bahnstation

2,2 km

Bushaltestelle

1 km

Weitere Unterkunft
Ruhen Sie sich bei uns aus!

Weitere Sehenswürdigkeiten
Kommen Sie bei uns vorbei!

Region Südmähren

Ob Sie nun Brünn und Umgebung mit der funktionalistischen Villa Tugendhat, ein Denkmal auf der UNESCO-Liste, den Mährischen Karst mit mehr als eintausend Höhlen, die Weinregion Znaim mit dem Nationalpark Podyjí, den Pálava und die Kulturlandschaft mit der weltweit größten Fläche von Eisgrub-Feldsberg, ebenfalls auf der UNESCO-Liste, oder die Mährische Slowakei mit hinreißenden Folkloretraditionen und den Ritten der Könige wählen, gefallen wird es Ihnen gewiss überall.

Südmähren

Noch nicht das Richtige gefunden?
Kein Problem – hier sind einige andere Angebote.

Bewertungen

Gesamtzahl 0 Bewertungen.
Diese Seite wurde noch nicht bewertet. Fügen Sie die erste Bewertung hinzu, um Ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen.